HowTo: Access Abfrage-Meldungen per VBA deaktivieren

accessHeute mal wieder ein kleines HowTo für alle Access/VBA-Programmierer.  😉

Das Problem kennt sicher jeder, der schon mal mit einer Access -Anwendung gearbeitet hat:
Gemäß den Standard-Einstellungen von Access erscheint beim ausführen einer Abfrage eine entsprechende Meldung, ob der Benutzer das denn überhaupt machen möchte, etc.

Bei einer Access-Anwendung kann das sehr schnell ziemlich nervig werden, also schaltet man diese Abfrage-Meldungen ab.

Bei einer installierten Vollversion von Access ist das kein Problem; hier kann man in den Optionen die Meldungen abschalten:
Extras –> Optionen –> Bearbeiten/Suchen –> bei „Bestätigen“ den Haken bei „Aktionsabfragen“ raus nehmen.

Diese Einstellung ist aber nicht möglich, wenn Access gar nicht auf dem Rechner installiert ist, sondern nur die Access-Runtime.

Hier gibt es die Möglichkeit via VBA-Code die gleiche Einstellung vorzunehmen.
Dazu verwendet man den folgenden Code:

Application.SetOption "Confirm Action Queries", False

Zusätzlich zu der Möglichkeit die Meldungen bei Aktionsabfragen zu deaktivieren kann man auch noch:

Meldungen bei Datensatzänderungen

Application.SetOption "Confirm Record Changes", False

und

Meldungen beim Löschen eines Objektes

Application.SetOption "Confirm Document Deletions", False

abschalten.

 

Ich hoffe euch mit meinem HowTo ein wenig weiter geholfen zu haben 😉

Bis zum nächsten Mal!

2 Antworten auf „HowTo: Access Abfrage-Meldungen per VBA deaktivieren“

    1. Hallo André,
      du kannst den Code prinzipiell überall verwenden.
      Wenn du die Einstellungen direkt beim Start der Access-Datenbank einstellen willst, dann schreib den Code in ein Modul und benenne es „AutoExec“, dadurch wird es automatisch beim Start ausgeführt.
      LG, Andreas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.